Mein Motto - ENGELJEHRINGER - Gemälde

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


panta rhei - alles fließt


Mein Bestreben ist es, die Schönheit der menschlichen, vorwiegend weiblichen Körper künstlerisch zur Geltung zu bringen, meist in Form von Acryl auf Leinwand oder Kohle auf Papier. Für mich ist die Darstellung von einzelnen fließenden  Bewegungen des Menschen - in Anmut und Grazie - ein Ausdruck von erotischer Ästhetik.

Vor allem die Darstellung selbstbewusster starker Frauen, die sich zur eigenständigen Serie „Cyberlaydis“ weiterentwickelt haben, stellen eine Manifestation für das beginnende 3. Jahrtausend dar.
So zieht sich durch alle Kunstwerke wie ein roter Faden die Freude an der natürlichen Erotik des Menschen, aber auch Nuancen von Schmerz. Diese starken Gefühle möchte ich in Form von starken Farben bei den abstrakten Bildern, wie rot, blau, grün und schwarz, aber auch in den Farben der Extravaganz, nämlich gold und silber, ausdrücken.

Heraklit (ca. 544-483) :"panta rhei"
"Die gegebene schöne Ordnung aller Dinge [genannt der Kosmos], dieselbe in allem, ist weder von einem der Götter noch von einem der Menschen geschaffen, sondern sie war immer, ist und wird sein: Feuer, ewig lebendig, nach Maßen entflammend und nach [denselben] Maßen erlöschend." "In diesem ewigen Auf und Ab wird aus Einem alles und aus allem Eines. Alles fließt, aber in diesem Fließen waltet der Logos als Gesetz…"
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü